· 

Zuckerfreies Ketchup

Zucker wird nicht ohne Grund seitens der Lebensmittelindustrie immer mehr Produkten zugesetzt. Denn wir alle haben uns mittlerweile an den süßen Geschmack gewohnt und können ohne das süße Kristall garnicht mehr.

 

1 EL Ketchup kommt im Durchschnitt auf 1 Stück Würfelzucker. Das macht Ketchup zu einer der großen Zuckerfallen.

 

Statt Zucker, Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker kommen in dieses Ketchup nur natürliche Zutaten. 

 

Geschälte Tomaten aus dem Glas sind tatsächlich gesünder als frische Tomaten. Tomaten werden oft unreif geerntet und haben weite Transportwege hinter sich. Tomaten aus der Dose oder dem Glas werden reif geerntet und gleich danach verarbeitet. So verlieren sie kaum an wertvollen Inhaltsstoffen. Einer dieser gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe ist das Lycopin

 

Lycopin gehört zu den sekundären Pflanzenstoffen, genauer zur Gruppe der Carotinoide und ist für die satte rote Farbe der Tomate verantwortlich. Dieser Stoff dient uns als sogenanntes Antioxidans. Antioxidantien binden im Körper freie Radikale, die durch Stress, Rauchen, UV-Strahlung oder ungesunde Ernährungsgewohnheiten entstehen. Freie Radikale sind an der Entstehung einiger Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson, Herz-Kreislauferkrankungen oder Krebs beteiligt. Somit kann uns das Lycopin aus der Tomate vor genau diesen Erkrankungen schützen.

 

Da Lycopin fettlöslich ist, wird es in Kombination mit Fett besser aufgenommen. Das heißt, den Tomatensalat mit reichlich Olivenöl oder Walnussöl verfeinern und auch in die Tomatensauce darf gerne mal ein großer Schuss Sahne mit rein. 

Rezept

 

 

Für 2 mittelgroße Rexgläser

 

 

Zutaten:

 

  • 1 Glas/Dose geschälte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zwiebel
  • 150g Ananas
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 EL Erythrit
  • 40ml Apfelessig
  • 1 TL Salz
  • 1/2 EL Curry
  • 40g Tomatenmark
  • etwas Olivenöl zum Anschwitzen
  • 1 EL Olivenöl extra

 

 

Zubereitung:

 

1. Die geschälten Tomaten durch ein Sieb zum Abtropfen gießen.

 

2. Knoblauch und Zwiebel fein hacken. Ananas und Paprika in kleine Stücke schneiden. 

 

3. Knoblauch und Zwiebel in etwas Olivenöl anschwitzen, alle anderen Zutaten dazugeben und für 45 Min. köcheln lassen.

 

4. Zum Schluss in einer Küchenmaschine pürieren. Wer aber keine Küchenmaschine besitzt, kann auch einen Pürierstab verwenden. 

 

5. In fertig vorbereitete Rexgläser füllen und kühlen. Im Kühlschrank hält sich das Ketchup dann etwa 3 Wochen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0