· 

Gefüllte Süßkartoffel mit Kichererbsen und Tahinsauce

Wenn Kohlenhydrate - dann gesunde, komplexe Kohlenhydrate und diese in Maßen!

Süßkartoffeln schmecken wie der Name schon verrät deutlich süßer als die normalen Kartoffeln, wie wir sie kennen.

 

Zugleich bieten sie eine Reihe gesundheitsfördernde Vorteile:

 

  • Süßkartoffeln enthalten viel Vitamin A, das bekannte "Augenvitamin" und die Vorstufe Beta Carotin, was man bereits an der schönen rot-orangenen Farbe der Knolle erkennen kann. Denn rotes, orangenes und gelbes Obst & Gemüse ist reich an Beta Carotin. Beta Carotin ist ein sekundärer Pflanzenstoff und schützt unsere Zellen vor Schäden.

 

  • Die Knolle ist außerdem reich an Vitamin E. Auch Vitamin E gehört zu den Antioxidantien, die unsere Zellen schützen. Das Vitamin stärkt unser Immunsystem, was vor allem jetzt im Herbst für viele von uns wieder ganz wichtig ist.

 

  • Süßkartoffeln sind sehr ballaststoffreich. Das fördert eine gesunde Darmflora und sorgt für eine langanhaltende Sättigung.

 

Da die Süßkartoffeln meist aus Ländern wie Israel oder Südamerika zu uns gebracht werden und der Kauf aufgrund langer Transportwege und somit eines hohen CO2-Ausstoßes alles andere als klimafreundlich ist, sollte man die Süßkartoffeln nur in Maßen einkaufen und nicht allgemein gegen die heimische Knolle eintauschen.

Rezept

 

 

2 Portionen

 

 

Zutaten:

 

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 1/2 Dose Kichererbsen 
  • 5-6 EL Naturjoghurt
  • 2 TL Tahini (Sesammus)
  • 1 Limette
  • Paprikapulver, Kreuzkümmel, Chilliflocken
  • Salz & Pfeffer
  • frische Kresse

 

 

Zubereitung:

 

1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. 

 

2. Die Süßkartoffeln waschen, trocken tupfen und mit einer Gabel mehrfach anstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 50 Minuten im Ofen backen. Kann auch etwas länger dauern, je nach Größe der Süßkartoffeln.

 

3. Die Kichererbsen rösten.

 

4. In der Zwischenzeit wird das Tahini-Joghurt vorbereitet. Das Naturjoghurt mit dem Sesammus gut vermischen. Mit etwas Limettensaft, Salz, Pfeffer und einer Priese Kreuzkümmel abschmecken.

 

5. Wenn die Süßkartoffeln weich und die Kichererbsen schön knusprig sind, gibt man alles aus dem Ofen. Die Süßkartoffeln der Länge nach halbieren und mit den Kichererbsen füllen. Tahini-Joghurt drüber geben und mit frischer Kresse und einigen Chilliflocken garnieren. Wer mag kann das Ganze noch mit einem Spritzer Limette verfeinern. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0