· 

Zuckerfreies Bananen Granola

Starten wir bereits am Morgen mit einem sehr zuckerreichem Frühstück, steigt der Blutzucker schon früh sehr schnell an und fällt danach dementsprechend schnell wieder in den Keller. Wir fühlen uns also oft schon um 10 Uhr am Vormittag müde, haben Konzentrationsschwierigkeiten und verspüren einen ständigen Heißhunger. So wird den ganzen Tag vor sich hin gegessen. 

 

Das Frühstück hat außerdem großen Einfluss darauf, wie der restliche Tag verläuft. So zum Beispiel hat es Einfluss darauf, was wir Mittags zu uns nehmen. Essen wir ein Frühstück, das sehr zuckerreich, aber nährstoffarm ist, greifen wir eher zu einer großen Portion Nudeln. 

 

Unser Körper braucht also ein nahrhaftes Frühstück, das uns mit der notwendigen Energie versorgt.

Bananen Granola
Zuckerfreies Bananengranola

Rezept

Zutaten:

  • 2 reife Bananen (je reifer die Bananen sind, desto süßer sind sie)
  • 200g Haferflocken
  • 250g Nüsse und Samen nach Wahl (Mandeln, Walnüsse, Cashewnüsse, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne,..)
  • 50g Kokosöl
  • 4 EL Apfelmus (ohne Zuckerzusatz)
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL gemahlene Vanille 
  • optional Bananenchips

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

 

Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Zusammen mit Zimt, Vanille, Kokosöl und Apfelmus in eine große Schüssel geben und gut vermischen. 

 

Haferflocken und Nüsse dazugeben und alles gut miteinander vermischen.

 

Die Masse auf dem Backblech gut verteilen. Das Granola wandert nun für 30-35 Minuten in den Backofen. Alle 10 Minuten wird es gewendet, damit es schön gleichmäßig braun wird. 

 

Das fertige Granola gut abkühlen lassen, wer mag, kann die zerkleinerte Bananenchips dazu geben und dann in ein luftdichtes Gefäß füllen.

Am Morgen das Granola einfach mit etwas Milch, pflanzlicher Milch oder Joghurt zubereiten.

Eine Handvoll Beeren dazu und fertig ist ein schnelles, gesundes und vor allem richtig leckeres Frühstück.

Bananen Granola

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Steffi (Donnerstag, 02 April 2020 10:20)

    Ich liebe Granola. Danke für dieses einfache und leckere Rezept :). Gute Idee dafür Bananen zu verwenden.