· 

Mousse au Chocolat mit Kichererbsenwasser

Das Wasser, welches beim Abtropfen von Kichererbsen übrig bliebt, verhält sich beim Aufschlagen wie Eischnee. Diese Flüssigkeit ist auch bekannt unter "Aquafaba". Das Kichererbsenwasser ist also der perfekt vegane Eischnee-Ersatz.

 

Das Mousse ist so luftig und herrlich schokoladig, dass ihr das Kichererbsenwasser nie wieder wegleeren werdet.

Rezept

Zutaten:

Für 2 Portionen:

 

  • 80ml Kichererbsenwasser
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • 50g dunkle Schokolade (ab 70% Kakaoanteil)
  • 1 TL Kokosöl
  • 2 EL Puder-Erythrit
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • eine Handvoll Beeren
  • Kokosflocken

Zubereitung:

Schlage die Flüssigkeit, die beim Abtropfen von Kichererbsen übrig bleibt, mit Backpulver und Zitronensaft mit einem Mixer kurz auf. Siebe den Puder-Erythrit darüber und schlage so lange weiter, bis ein Eischnee entsteht. 

 

Hacke die Schokolade und schmelze sie mit Kokosöl im Wasserbad oder in der Mikrowelle. 

 

Sobald die Schokolade etwas abgekühlt ist, wird sie ganz vorsichtig mit einem Teigspatel unter den Eischnee gehoben. Achtung: Die Schokolade darf nicht zu warm sein und man sollte nicht zu lange Rühren, sonst fällt das Mousse zusammen.

 

Die fertige Masse wird in kleine Gläschen gefüllt und für mind. 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank gegeben. Vor dem Servieren kann man das Mousse mit frischen Beeren und Kokosflocken garnieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0